Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Spielen, drucken und ein bisschen gruseln: Winterferienspaß auf der Festung Königstein

Bad Gottleuba-Berggießhübel, den 30. 01. 2024

 

 Bild Führung „Festung gruselig“

 

Bei der Führung „Festung gruselig“ geht es mit Taschenlampen über die Bergfestung und in die Tiefkeller. Foto: Marko Förster

 

Pressemitteilung

 

 

Königstein/Sächsische Schweiz, 30. Januar 2024 (tpr) – Bald sind Winterferien in Sachsen. Die Festung Königstein hat ein buntes Ferienprogramm auf die Beine gestellt, auf das sich die ganze Familie freuen kann.

 

Zauberhafter Spieletag
Den Auftakt macht der „Zauberhafte Spieletag“ am Sonntag, dem 11. Februar. Von elf bis 16 Uhr stellt der Verlag Schmidt Spiele in den Sandsteingewölben der Hornkasematten mehr als einhundert Brett-, Würfel-, Strategie- und Kartenspiele bereit. Darunter sind Bestseller wie „Lautsalat“, das Spiel zum TV-Quiz „Gefragt – gejagt“, das Legespiel „Wald der Wunder“ oder das Familienspiel „Mit Quacks & Co. nach Quedlinburg“. Spieleerklärer helfen beim Einstieg.

 

Oma-Opa-Enkel-Tag
Ein weiterer Höhepunkt im Ferienprogramm ist der Oma-Opa-Enkel-Tag am Mittwoch, dem 21. Februar. Besucher ab 60 Jahre zahlen an diesem Tag statt dreizehn nur fünf Euro Festungseintritt. Für dazugehörige Enkel bis 16 Jahre ist der Eintritt frei. Um 11 und um 14:30 Uhr können sich die Besucher von Schülern über die Festung führen lassen. Pünktlich 13:30 Uhr startet der Rundgang „Festung Winterspur“ zu Tiefbrunnen, multimedialer Installation Riesenweinfass und Garnisonskirche.

 

Gruselführungen mit Taschenlampe
Jeweils donnerstags in den Ferien wird es schaurig auf der Festung. In der Abenddämmerung, um 17:30 Uhr startet die Führung „Festung gruselig“. An verschiedenen Orten, wie dem mächtigen Eingangstor der historischen Wehranlage, dem Verteidigungsgang „Dunkle Appareille“, in den Tiefkellern, am Hungerturm und am Blitzeichenplateau erfahren Familien Merkwürdiges, Erstaunliches und Unheimliches aus der Festungschronik. Tickets sind unter www.festung-koenigstein.de/tickets erhältlich. Teilnehmer werden gebeten, eine Taschenlampe mitzubringen.

 

Kreativangebote in der Druckwerkstatt
An fünf Ferientagen öffnet das Festungsatelier. Kinder können hier ein uraltes Handwerk erleben und ausprobieren: das Drucken ohne Strom. Per Hand werden Motive auf Druckstöcken mit einer Farbrolle bestrichen und mit einer hundert Jahre alten Druckerpresse auf Papier gebracht. Das Atelier befindet sich im Obergeschoss der Magdalenenburg. Es öffnet dienstags und donnerstags, in der zweiten Ferienwoche zusätzlich am Mittwoch, jeweils 12 Uhr. Museumspädagogen der Festung begleiten das Angebot.

Die Festung Königstein ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die Spieleveranstaltung und die Druckwerkstatt sind ebenso wie der Besuch aller Ausstellungen im Eintrittspreis der Festung enthalten. Informationen zu allen Ferienangeboten liefert die Website www.festung-koenigstein.de.